Reisetagebuch August/2018

Letzter vollgepackter Arbeitsmonat, zumindest was die Reisen angeht. Selbstverständlich war auch in diesem Monat von Stadt bis Strand, von Nord bis Süd, alles dabei. Aber wie immer der Reihe nach.

Freising / Privat

Da hat der kleine Bruder auf alles Rücksicht genommen und glücklicherweise die Taufe des Nachwuchses auf das einzig arbeitsfreie Wochenende aller Beteiligten gelegt. Entsprechend schön war es dann auch und vier Generationen der Familie hatten ein wunderschönes Wochenende, von dem es – hoffentlich verständlicherweise – an dieser Stelle keine Fotos geben muss. 

Tags darauf, dann auch noch die „andere“ Familienseite besucht, u.a. mit einer Kanutour durch den bayerischen Wald. War ganz wunderbar!

Zinnowitz / Techniker Beach Tour

Endlich wieder Strand! So weit im nordosten Deutschlands war ich dann tatsächlich auch noch nie. Organisatorisch noch ausbaufähig, aber stimmungsmäßig ganz hervorragend! 

Unerwarteter Weise dann auch noch die Samstagsparty bereits am Freitag gefeiert. Es war mir ein Fest!

Hamburg / World Tour Finals

Ja schon wieder Hamburg und schon wieder Beach-Volleyball. Passt natürlich zusammen, auch wenn es mit der restlichen Tour so gar nichts zu tun hat. Die besten Spielerinnen und Spieler der Welt trafen sich im zweiten Jahr infolge im Tennisstadion am Rothenbaum um ihren Saisonsieger auszuspielen. Da durfte ich natürlich auch nicht fehlen. Viele sehr beeindruckende Dinge (sportlich wie organisatorisch) gesehen.

Dazu noch den alten Agenten NdB samt Familie getroffen, die Traumfrau zu Besuch gehabt und fantastische Stimmung erlebt.

Timmendorfer Strand / Deutsche Beach-Volleyball Meisterschaften

Abschluss einer langen und anstrengenden aber auch sehr schönen Saison. Das mit Abstand größte, wichtigste und medienträchtigste Turnier steht mit den Deutschen Meisterschaften natürlich am Ende des Beach-Volleyball Sommers. Es hat einmal mehr – und diesmal in eigener Verantwortung – sehr viel Spaß gemacht. Zuerst überwiegt die Erleichterung, dass am Ende alles funktioniert hat und der Körper möchte gerne seine Energie zurück, aber wenn man in ein paar Wochen zurückblickt, war es sicher eines der Highlights meines bisherigen Arbeitslebens.

Das war der August – oder genauer gesagt ging es bis 2. September. Ab jetzt geht es wieder etwas ruhiger zu. Doch keine Sorge, gereist wird immer und selbstverständlich auch im September.

So long…