Reisetagebuch November/2017

Der November wurde bekanntermaßen noch in den USA eingeläutet, soll an dieser Stelle aber keine Große Rolle mehr spielen. Deshalb hier alle Ausflugsziele außer den USA. Das bedeutet ein arbeitsreicher aber reise-armer Monat, doch wie immer der Reihe nach:

Jaja ein kleiner Rückblick dann doch noch. Aus dem wundervollen New York ging es am 4. November zurück ins heimische Frankfurt. Ging eigentlich recht schnell und da ich eh keinen Tagesrhythmus habe, konnte ich mich auch nicht über den berühmt-berüchtigten Jetlag beschweren.

München 

Kilometer: ca. 880

Reisemittel: Bahn

Grund: Arbeit

Kaum angekommen und das Nötigste gewaschen, auch schon wieder in den Zug in Richtung München gestiegen. Komischerweise war die komplette Landeshauptstadt ausgebucht. Ohne Hotel musste ich also täglich zwei Stunden (einfache Fahrt) zwischen Freising und dem Münchner Süden pendeln…Für drei Tage geht das mal, aber auf Dauer wäre das nichts für mich. Wie habe ich das damals nur gemacht…

Ach ja, Inhalt der Reise war selbstverständlich beruflicher Natur. In erster Linie die Organisation der nationalen Beach-Tour weiter vorantreiben. Dazu dann auch mal wieder ein Hallenvolleyball Spiel gesehen. Die Alpenvolleys aus Innsbruck/Unterhaching gegen Herrsching im Achtelfinale des DVV-Pokals. Dort selbstverständlich viele bekannte Gesichter getroffen und ein spannendes Spiel über fünf Sätze mit einem glücklichen Sieger aus Herrsching gesehen.

Hamburg 

Kilometer: ca. 520

Reisemittel: Bahn

Grund: Arbeit

Diesmal nur eine Tagesreise, aber auch hier wieder beruflich für die Beach-Tour unterwegs. Mittlerweile spielt sich ganz schön viel dazu im hohen Norden ab. Neben Titel- und Hauptsponsor ist die Hansestadt auch Sitz der Nationalteams, der Orga-Crew sowie Schauplatz diverser Presseveranstaltungen. Ich könnte dort bald einen Zweitsitz beantragen.

So „wenig“ ist also im November passiert. Wobei das natürlich nicht stimmt und sich lediglich auf die Reisen bezieht. Ansonsten war es ein sehr intensiver Monat und der Urlaub längst vergessen. Mal sehen was der Dezember bringt. Mit Sicherheit die obligatorischen Familienbesuche und die damit verbundene Reisetätigkeit.

So long…